Why I like the Raspberry Pi B+ more than the B model

For my master thesis I happen to work with several Raspberry Pi B+. I already own two older RasPi B, one which is my Media Centre and one as a small utilities server. But the redesign has some major improvements that I really, really like.

  • 4 USB Ports: Not a major deal, but it makes my master project much easier because I can connect three Arduino to each RasPi without any problem.
  • Rearranged Ports: The old model has connectors on all four sides. My media centre has power and SD-Card from the top, Audio to the right, Network at the bottom and HDMI to the left. This leaves no side to stick it right in a corner or something like that. This can be done with the B+.
  • Micro SD: (I missed this point when ordering the Hardware for my master thesis) The card doesn’t stick out anymore and doesn’t fall out that easily.
  • Ethernet port pushed back: This last point makes the board a nice square package.
IMG_20150115_214948 IMG_20150115_215025
 I am really tempted to buy some new Hardware to replace my two perfectly working Bs.

Surprises with cheap Arduino versions

I just had a small surprise when I was assembling circuits for my master thesis project. When I was wondering why the Arduino wasn’t working as expected I discovered the following „bug“.

IMG_20150110_215338This missing soldering point is the ground for one PWM pin.

Its probably my own fault for buying cheap Arduino replacements from sainsmart instead of the original Arduino boards.

CCC-TV und Kodi (XBMC) … und 31C3 Vorträge

Ich habe gestern mal meinen Raspberry Pi aktualisiert und die neue Version 5 von OpenELEC installiert. Beim Stöbern durch das integrierte Repository für Erweiterungen bin ich über das neue CCC-TV-Plugin vom Kölner CCC gestolpert.

Gerade jetzt nach dem Congress ist das Plugin super. Direkter Zugriff auf media.ccc.de und eine praktische Integration in die Android-App Yatse (Amazon / Play Store) machen das Nachschauen der Vorträge vom 31C3 sehr angenehm.

Leider ist mein Media-Center-Monitor inzwischen ziemlich im Eimer, aber ich bin einfach noch nicht dazu gekommen den auszutauschen.

IMG_20150105_225146 Ich weiß nicht ob ich hier noch eine Liste an empfohlenen Vorträgen abladen soll, aber ich werfe einfach mal rein, was ich bisher geschaut habe und was mich überrascht hat:

  • Deine Rechte sind in diesen Freihandelsabkommen nicht verfügbar
  • Fnord News Show
  • GIFs: Tod eines Mediums. Und sein Leben nach dem Tod.
  • Hacking Ethics in Education
  • Heartache and Heartbleed: The insider’s perspective on the aftermath of Heartbleed
  • IFG – Mit freundlichen Grüßen
  • Ich sehe, also bin ich … Du
  • Infocalypse now: P0wning stuff is not enough
  • Jahresrückblick des CCC
  • Krypto für die Zukunft
  • NSA Points of Presence in AT
  • SS7: Locate. Track. Manipulate.
  • SS7map : mapping vulnerability of the international mobile roaming infrastructure
  • Security Nightmares
  • Switches Get Stitches
  • Tell no-one
  • The Magical Secrecy Tour
  • The Perl Jam: Exploiting a 20 Year-old Vulnerability
  • Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast
  • UNHash – Methods for better password cracking
  • Vor Windows 8 wird gewarnt
  • Why is GPG „damn near unusable“?
  • „Wir beteiligen uns aktiv an den Diskussionen“

Bei Zusammenstellen der Liste bin ich schon wieder über einen Haufen andere Talks gestolpert, die ich noch sehen will. Es wird wohl eine Zeit dauern, bis ich das Archiv durch habe.

Top Holgi-LOLs

Zur Feier der „Not-Safe-For-Work-Reunion“ auf dem 31C3 wollte ich mal wieder die Top 5 Holgi-LOLs rauskramen. Allerdings scheint der damalige Blog inzwischen offline zu sein und auch im Webarchiv ist nur noch ein kleiner Teil zu finden (Link).

Also habe ich die entsprechenden Ausschnitte mal wieder aus den Podcasts herausgeschnitten: „Top Holgi-LOLs“ weiterlesen

Regeln für den 30. Geburtstag

Gestern war ich zum 30. Geburtstag meiner besten Freundin eingeladen. Mein eigener 30. Geburtstag ist zwar noch ein bisschen hin, aber trotzdem stelle ich schonmal drei einfache Regeln für meinen Geburtstag auf:

  1. Wenn ich mich zum Deppen machen soll, dann richten die Gäste auch die Feier aus.
  2. Wenn ich die Feier ausrichte, dann werde ich definitiv nicht fegen und auch nicht bei „lustigen“ Spielen mitmachen.
  3. Wenn ich ausrichte und trotzdem versucht wird, derartige Aktionen zu versuchen, werden die Verantwortlichen vor der Tür bleiben.

Hoffe, das ist soweit klar …

Mein Server, Heartbleed und ich

Nachdem jetzt wohl jeder und sein Nachbar vom Heartbleed-Bug in OpenSSL gehört hat, fühlt sich die ganze Welt anscheinend dazu genötigt, Sicherheitshinweise und Statusberichte zu versenden.

Natürlich war auch mein Server von dem Fehler betroffen, da ich Debian Stable einsetze und somit OpenSSL 1.0.1e. Der Bug wurde natürlich schnell gefixt und ich habe auch Mittwoch das neue Paket installiert. Allerdings hatte ich da noch keine Lust um alle Zertifikate neu zu generieren. Das habe ich dann mal gestern Abend gemacht. Und da ich nicht faul bin und einfach ein *.enbewe.de-Zertifikat verwende, sondern individuelle Zertifikate für jeden Dienst habe, hat das ganze Thema ein bisschen gedauert. Ich war schon fast versucht, mit ein Skript zu schreiben, was die CSRs automatisch generiert und an CACert schickt.

Somit habe ich auf Serverseite zumindest meine Pfichten erfüllt und es sollte alles sicher sein. Trotzdem von mir natürlich der Aufruf, der jetzt durch die Medien geistert: „Ändert eure Passwörter! Alle! Jetzt!

Eine Lampe für die Bastelecke – Nachtrag

Nur ein kleines Update zur Beleuchtung. Zwar hatte IKEA keine neue Leuchtstoffröhre für die Lampe, aber mir wurden 15€ ausgezahlt. Danach bin ich dann mal wieder zum Bahr gefahren, in der Hoffnung noch eine Röhre im Ausverkauf zu bekommen. Ich habe dann auch die letzte gekriegt und guten Rabatt abgestaubt.
Dann fix nach Hause und getestet:

image

Eine Lampe für die Bastelecke

Heute sollte die Bastelecke eine Beleuchtung erhalten. Hierfür habe ich mir beim freundlichen schwedischen Möbelhaust von nebenan eine Lampe der Sorte GODMORGON besorgt.

IMG_20140203_223131Keine 10 Minuten nachdem ich die LAmpe zu Hause hatte, war auch schon die Gewährleistung vernichtet, da die Lampe eigentlich als Badezimmerlampe konzipiert ist, also einen Stromanschluss aus der Wand heraus erwartet.

Statt dessen habe ich eine Kerbe in den Kabelkanal der Lampe gesägt und ein Kaltgerätekabel auf die richtige Länge gekürzt und montiert. Somit kann die Lampe einfach in die Steckdosenleiste am Tisch eingesteckt werden, aber zurückgeben kann ich die Lampe natürlich nicht mehr. Also sollte jetzt besser alles klappen, oder ich habe Lehrgeld bezahlt.

IMG_20140203_223415Als nächstes musste die Wandhalterung montiert werden. Hierfür fix 3 Löcher der Größe 6 gebohrt und gehofft dass die Wand das aushält. Ich hatte auch ein relativ gutes Gefühl mit der Befestigung, aber natürlich war das mittlere der drei Löcher nicht so richtig fest. Trotzdem habe ich die Lampe mit der Klickmontage angehängt und es hielt auch alles.

Einziges Problem: Die Lampe geht nicht. Entweder die Leuchtstoffröhre ist im Eimer (was ich hoffe), oder was anderes an der Lampe hat einen Schaden (was ich nicht hoffe). Allerding habe ich die Lampe erstmal wieder abgenommen, um zu schauen ob meine Kabelmontage korrekt war. Hierbei musste ich aber leider ein bisschen Gewalt anwenden, so dass die Befestigung nachgegeben hat und die Dübel 3mm aus der Wand gezogen wurden. Also musste ich nochmal ein bisschen Nachbessern und auf 8er Dübel aufrüsten. Jetzt halten auch alle drei Löcher anständig.

Der Plan für Morgen: Die Leuchtstoffröhre zur Reklamation zu IKEA bringen und hoffen dass dann alles funktioniert. Dann die Lampe wieder dranklicken und hier berichten.

Mainboardtausch – Status

Nachdem ich im Dezember schonmal von meinem kaputten Mainboard geschrieben habe, hier mal das Update wie es um den Service steht:

mainboard_reparaturIch bin mir sicher, dass der Servicepartner vor Angst schlottert. Schon die zweite automatische Mahnung. Das einzige was ich auch diesem System erfahre ist, dass wohl um 4:30 der Cron-Job die automatischen Mahnungen erzeugt.

Sicherlich gibt es einen Grund warum ein Mainboard nach über einem Monat noch nicht repariert ist, aber dann wäre es auch schön, den zu erfahren. Ich war davon ausgegangen, dass der Schaden recht eindeutig ist. Und inzwischen ist das Mainboard auch problemlos lieferbar, also warum habe ich noch kein neues?